top of page

Neue Loipenbeschilderung im Rhönwald Hilders

Im Naturschutzgebiet Rhönwald zwischen Hilders und Frankenheim finden Langläufer entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze drei Rundloipen unterschiedlicher Länge (leicht bis mittelschwer). Es gibt Verbindungen zu den Loipen der langen Rhön und dem Loipennetz in Thüringen. Die Schneelagen zwischen Hilders und Frankenheim sind jedoch nicht nur für Winterfans optimal, sondern bieten auch für Flora und Fauna Erholung und Ruhe. Um in Zukunft die Winterangebote rund um Hilders noch besser nutzbar zu machen, wurde die Besucherlenkung seitens der Marktgemeinde Hilders optimiert.



In enger Zusammenarbeit mit dem Verein für Heimatpflege, Wandern und Wintersport Ellenbogen e.V. (Ellenbogenverein), dem Verein Rhönforum e.V., der VG Hohe Rhön und den Verwaltungen des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön wurde eine neue Beschilderung in einigen Wintersportgebieten im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön umgesetzt. Dies betrifft den Bereich Rhönwald auf hessischer Seite, sowie auf Thüringer Seite - gefördert durch das Thüringer Umweltministerium (TMUEN) - die Loipengebiete am Ellenbogen, sowie auf der Hohen Geba, in Klings und Kaltenlengsfeld. Die Befahrung, Digitalisierung und Zertifizierung der Loipen erfolgte durch den Deutschen Skiverband, welcher die deutschlandweit einheitliche Beschilderung für die Gebiete erarbeitete. Somit wurden die genannten Wintersportgebiete offiziell als DSV NordicAktiv Langlaufzentren „Rhönwald“ und „Dreiländereck – Thüringer Rhön“ ausgezeichnet. Die Beschilderung dient der besseren Orientierung und Konfliktvermeidung zwischen den verschiedenen Nutzergruppen wie Wintersportler:innen, Wanderern, Naturschutz oder Forst.

In diesem Zuge wurden der bisherige Loipenverlauf im Rhönwald optimiert sowie neue Bezeichnungen für die drei Loipen vergeben: Zollschleife (Länge: 1,5 km), Bergwiesenrunde (Länge: 4,6 km) und Heufeldrunde (Länge: 6,6 km). Alle Langlaufloipen werden immer im Uhrzeigersinn befahren – entsprechend wurden sie auch markiert.

Neu ist auch ein 5,7 km Winterwanderweg mit dem Namen „Hilders Rhönwald“, der u.a. entlang der ehem. innerdeutschen Grenze verläuft. Verbindungen zum Wanderparkplatz Spinne sowie zum Thüringer Rhönhaus und Noahs Segel sind vorhanden. Wo sich Winterwanderweg und Loipe kreuzen oder parallel verlaufen, weisen Warn- und Hinweisschilder rechtzeitig darauf hin.

Alle Loipen werden nach Möglichkeit bestens präpariert, markiert und abgesichert. Aus Sicherheitsgründen kann es vorkommen, dass einzelne Loipen (noch) nicht gespurt werden oder vorerst nur gewalzt werden.

Die Strecken der drei Rhönwaldloipen sind bei Outdooractive erfasst und sind dort, genauso wie alle Winterwanderwege im Gemeindegebiet, digital sichtbar – präsent durch das Tourenportal der Rhön GmbH www.touren-rhoen.de.

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Summernight Rock in Wüstensachsen

Der Musikverein ,,Hohe Rhön" veranstaltet am Samstag, den 13.07. einen Summernight Rock. Los geht's um 20 Uhr am Bürgerhaus Wüstensachsen mit der Bläserklasse Ulstertal 5.0. Bei Weinbar und leckerem v

Comments


bottom of page